Klootschießer- und Boßelerverein
„Fix wat mit"
Hollwege e.V.

Der Klootschießer- und Boßelerverein Hollwege ist am 22. März 1908 als Klootschießerverein in der früheren Gaststätte Oltmanns gegründet worden. Hierzu hatten „Mehrere Freunde des Sports" in einer Zeitungsanzeige aufgerufen und viele sind dem Aufruf gefolgt, um zusammen ihren Heimatsport auszuüben. Im Zuge der Zeit hat das Straßenboßeln allgemein, so auch hier, einen immer höheren Stellenwert eingenommen, so dass zeitweise fast nur noch geboßelt wurde. Dies hat sich seit Einführung der Rundenwettkämpfe im friesischen Mehrkampf jedoch wieder etwas verändert, wo die Jugend wieder an das Kloot- und Schleuderballwerfen herangeführt wird. Der sportliche Schwerpunkt liegt aber nach wie vor beim Boßeln.
Traditionell wird im Verein neben dem Heimatsport auch die plattdeutsche Muttersprache gepflegt.

Im Jahr 2008 durfte unser Verein sein 100-jähriges Vereinsjubiläum feiern. Hierzu fand am 31. Mai 2008 im Vereinslokal Heinemann eine offizielle Feierstunde mit vielen Gästen aus befreundeten Vereinen unter starker Beteiligung der dörflichen Vertreter statt. Im Anschluss gab es eine Vorführung im Klootschießen auf der Weide gegenüber der Feuerwehr und danach eine kleine Zeltfete auf dem Dorfplatz. Die ganze Veranstaltung ist sehr harmonisch und erfolgreich verlaufen.

Seit 1975 nehmen die Hauptwerfer unseres Vereins zeitweise mit bis zu zwei Frauen- und drei Herrenmannschaften an den Rundenwettkämpfen teil. Von den 141 Mitgliedern nehmen zurzeit 70 aktiv am Spielbetrieb teil, die sich auf eine Frauen-, zwei Herren- und Schüler-/bzw. Jugendmannschaften verteilen. In der Saison 2008/09 hat die 1. Herrenmannschaft den Aufstieg nur knapp verpasst und konnte den zweiten Platz in der Bezirksliga Süd/Ost erringen. Weiter sind zurzeit die Jugend- und Schülermannschaften auf Kreis- und Landesebene sehr erfolgreich. Auch einige Einzelwerfer haben unseren Verein immer mal wieder bei überregionalen Veranstaltungen erfolgreich vertreten.

Jeweils im Sommer kurz vor den Sommerferien wird zwischen Hollwege und Felde der 1000-m-Pokal ausgeworfen, wo auch auswärtige SpitzenwerferInnen die Gelegenheit haben, sich auf unserer Strecke zu behaupten. Im K.O-System treten hier die Mannschaften, bestehend aus 2 Werfern, paarweise gegeneinander an, um auf sportliche Weise um lukrative Preisgelder zu kämpfen.

Von großer Bedeutung ist die Jugendarbeit, denn nur mit viel Nachwuchs kann ein Verein auf Dauer erfolgreich bestehen. Hierzu wird in jedem Jahr für Schüler/Jugendliche eine Vereinsmeisterschaft mit Preisbahnen ausgerichtet. Zur Nachwuchswerbung haben wir in diesem Jahr erstmalig eine „Hollweger Boßelolympiade" mit recht gutem Zuspruch durchgeführt.

Wie in vielen anderen Sportarten suchen auch wir immer neue Mitglieder, die uns bei unserem Sport und bei der Jugendarbeit unterstützen. Der Vorteil beim Boßeln ist, dass man auch im hohen Alter noch aktiv sein kann. Auch ist es nie zu spät, wenn ehemalige Boßeler wieder im Sport aktiv werden oder Neuanfänger ihr Glück versuchen.

Hierzu rufen wir alle Interessierten auf.

Fleu herut!

Ansprechpartner:
Fredo Hupens, 1. Vorsitzender, 04488 / 78939
Michael Reil, Jugendwart, 04488 / 84 21 66
Iris Schmerdtmann, Jugendwartin, 04488 / 4675

Vereinslokal:
Gasthof Heinemann in Hollwege

Olympiade in Hollwege
Jugendförderung
größte Erfolge